NOVENTIZ: ein klimaneutrales Unternehmen
 

Unser jüngstes Umweltprojekt ist die Klimaneutralstellung unseres Unternehmens. Dazu wurden die Emissionen, die durch unsere Geschäftstätigkeit entstehen, genau unter die Lupe genommen. Ob Fuhrpark, Dienstreisen oder der Verbrauch von Papier – zusammen mit der First Climate AG haben wir unsere Unternehmensemissionen akribisch dokumentiert und ausgewertet. Unser Ziel: die durch NOVENTIZ entstehende Belastung für die Umwelt zu neutralisieren. Denn als Dienstleistungsunternehmen in der Entsorgungsbranche liegt uns der besonders Umweltschutz am Herzen.

Ermittelt wurde ein Wert in Höhe von 315 Tonnen CO2-Äquivalenten. Um diese Mengen auszugleichen, haben wir uns dazu entschieden, ein Wasserkraftwerk-Projekt im indischen Vishnuprayag zu unterstützen und die entsprechenden Emissionsminderungszertifikate durch die First Climate AG stilllegen zu lassen.

Das Projekt im Himalaya-Gebirge wurde 2006 ins Leben gerufen - als Antwort auf den rasant steigenden Energiebedarf in Indien. Das Vishnuprayag-Kraftwerk verfügt über eine Leistung von 400 Megawatt und versorgt den nördlichen Teil Indiens jährlich mit 1,8 Terrawattstunden sauberen Strom für insgesamt rund 2,3 Millionen Haushalte.

Ohne das Wasserkraftwerk, wäre dieser in umweltschädlichen und ineffizienten Kohlekraftwerken gewonnen worden.

Jährlich sichert das Wasserkraftwerk in der abgelegenen Bergregion 350 Arbeitsplätze. Mit seinem Bau wurde die Infrastruktur vor Ort verbessert – die Basis für eine erfolgreiche, wirtschaftliche Entwicklung der Region. Es sind Gesundheitszentren entstanden, in denen monatlich rund 600 Patienten behandelt werden. Zudem unterstützt der Kraftwerksbetreiber Bildungseinrichtungen und ermöglicht der lokalen Bevölkerung Kurse, die für die Teilnahme an Renaturierungsmaßnahmen qualifizieren.
 

Das Projekt ist TÜV Nord-geprüft und besitzt den globalen Verified Carbon Standard – den wichtigsten Standard für den freiwilligen Ausgleich von Unternehmensemissionen.